Direkt zum Hauptbereich

Posts

Bilder des Lernens (Stonefields IV)

Was heisst eigentlich Lernen sichtbar machen? Kann man das überhaupt? Findet das nicht im Kopf/im Körper  der Lernenden statt? Daher grundsätzlich unsichtbar?
Bilder machen Lernen sichtbar In Stonefields finden sich verblüffende Antworten darauf: Die erste Antwort:
Die Schule verwendet einheitliche Bilder und eine einheitliche Sprache, um über das Lernen zu sprechen. Diese Bilder und Wörter (von der Stonefields-Schule als Creative Commons zur Verfügung gestellt) sind überall in der Schule zu sehen. Die Lehrpersonen sprechen immer wieder darüber.  Die Kinder nutzen ebenfalls diese Sprache über das Lernen. Sie nutzen eine Meta-Sprache. Viele werden zu Expertinnen und  Experten in Meta-kognitiven Strategien.
Das fängt früh an: Eine Sechsjährige antwortete auf meine Frage: Was machst du da?: "Ich stelle Verbindungen her". Verbindungen herstellen - Was heisst das denn?

Der Lernprozess Dies ist eine Lernstrategie. Sie wird in Stonefields gezielt gelehrt. Lernende sollen in die Lag…
Letzte Posts

Stonefields - das Summerhill der 2020er Jahre? (Teil III)

Stonefields - das Summerhill der 2020er Jahre? (Teil II)

Stonefields - das Summerhill der 2020er Jahre? (Teil I)

In Summerhill bin ich nie gewesen, in Stonefields leider nur einen halben Tag.  Ich denke, ich wäre in beide Schulen gerne gegangen  - wahrscheinlich würde ich lieber in Stonefields arbeiten.
Leitstern der demokratischen SchuleSummerhill,  die seit den 1960ern weltbekannte Schule an der englischen Ostküste, wurde einmal bei Dresden gegründet. Die Privatschule feiert 2021 ihren 100. Geburtstag. Besonderheit ist, das die Schülerinnen und Schüler die Schule steuern, und dass alle für sich entscheiden, an welchem Unterricht und wie oft sie teilnehmen.
Das neuerlich für unabhängige Schulen zuständige Independent School Inspectorate berichtet 2016 ähnlich: Gute Leistungen in den Fächern (abgesehen von Mathematik), exzellente persönliche Entwicklung.

"Die Schülerinnen und Schüler entwickeln ein starkes Selbstbewusstsein und ein wachsendes Bewusstsein für die Notwendigkeit, selbstständig und unabhängig zu sein. Die meisten haben ein klares Verständnis dafür, wie sie ihr Lernen verbessern …

Reisen ist Lernen ist Reisen

Medizin gegen Dummheit - studiere den Kontext

Erste Vorstellungen vom Schulsystem im "fremden" Neuseeland  habe ich durch Bildungsgesetze, die Website des Bildungsministeriums, des statistischen Amtes usw. bekommen. (s. Post vom 11.2.2018).

Nationale Schulkultur Neuseelands Inzwischen beginne ich zu verstehen, auf welcher kulturellen Basis Schule und Unterricht dort gestaltet werden. Vieles, was ich gesehen habe, ist eigentümlich, macht misstrauisch ....  Drei von mehreren Beispielen:

Die Schuluniform Oberflächlich sind es die Schuluniformen. Dafür gibt es eine eigene Ausstattungsindustrie, und auf den Websites der Schulen findet man recht weit oben, wie die Regelung bezüglich Jungen und Mädchen ist. Wie die Uniform wirkt, von innen gesehen, habe ich nicht verstanden - dafür braucht man viel mehr Zeit, Gespräche usw.  - vielleicht versteht man es nur richtig, wenn man selbst drin gross geworden ist?

Die mitreisenden Schülerdaten Die von Schulstufe zu Schulstufe "mitreisenden Daten" (s. Post vom 1.4.2018). Dass…

Sichtbares Lernen in der Uni-Kita

Nicky ist Teamleiterin der Gruppe "KP" in der Kita der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der
Faculty of Education Early Childhood Centre (kurz: "Number 28"). Öffnungszeiten Mo.-Fr., 7:30 bis 17:30. Die Kinder sind zwischen 6 Monaten und 5 Jahren alt. Ihre Eltern sind Studierende oder Quartiersbewohner (viele Nationalitäten), auch Uni-Mitarbeitende. Im Mittelpunkt gerade für die Neuankömmlinge (im 1. Halbjahr 2017 waren es 17) steht: Vertrauen gewinnen, Sicherheit und ein Gefühl des "Dazugehörens".

Te Whāriki - gewebte Matte des Lernens Nicky sieht ihre Arbeit gut durch das neue nationale Curriculum für die frühe Bildung unterstützt. Es verwebt vier Prinzipien: Empowerment, also Kinder stärken Ganzheitliche Entwicklung fördernFamilie und Gemeinschaft einbeziehenBeziehungen zu Menschen, Orten und Dingen aufbauen  mit fünf Lernbereichen
WohlbefindenDazugehörenBeitragenKommunizierenErkunden In dieser Einrichtung  spielen vorschulische Angebote etwas zum Le…